Änderung der Online Glücksspielgesetze in Großbritannien?

In den kommenden Monaten kann mit Änderungen der englischen Glücksspielgesetzte gerechnet werden. Als erstes soll die Weiße Liste geprüft werden, die Lizenzen aus anderen Gerichtsbarkeiten anerkennt.

In den kommenden Monaten kann mit Änderungen der englischen Glücksspielgesetzte gerechnet werden. Als erstes soll die Weiße Liste geprüft werden, die Lizenzen aus anderen Gerichtsbarkeiten anerkennt.

In Großbritannien machte sich schon seit geraumer Zeit das Gefühl breit, dass die Glücksspielgesetze überarbeitet und teilweise geändert werden müssen. In den kommenden Monaten kann mit verschiedenen Änderungen in Bezug dieser Gesetze gerechnet werden. Als erstes soll wohl das System der Weißen Liste unter die Lupe genommen werden, das Anbietern mit Lizenzen aus anderen Gerichtsbarkeiten den Betrieb in England genehmigt.

Dieser Punkt rückte ins Interesse nach dem in den Vereinigten Staaten gegen das Online Glücksspiel vorgegangen wurde und Full Tilt Poker seine Lizenz verlor. Full Tilt Poker fiel in eine Gerichtsbarkeit der weißen Liste und Großbritannien kam zum Schluss, dass Änderungen von Nöten sind.

Die neuen Gesetze werden die Unternehmen mit Zugriff auf den englischen Online Glücksspielmarkt auffordern, sich für eine englische Lizenz zu bewerben. Das aktuelle System der Weißen Liste, akzeptierte die Lizenzen von Online Casinos innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums und innerhalb anderer aufgeführter Gerichtsbarkeiten. Im neuen System sollen ähnliche Kriterien wie in den Gesetzen bezüglich der Online Casinos in Italien und Frankreich eingeführt werden. Diese Länder fordern heimische Lizenzen und verwenden keine Unternehmen mit ausländischen Lizenzen.

Die in Großbritannien vorgeschlagenen Änderungen sollen den Kunden in England mehr Schutz vor Online Casinos bieten, die von ausländischen Betreibern angeboten werden.

Bisher hatten die Online Casinoanbieter aus anderen Gerichtsbarkeiten einen Vorteil, da sie nicht die gleichen Steuern wie die Unternehmen mit Sitz in England bezahlen mussten. Dieser Vorteil kann durch die Änderungen ausgeglichen werden.

John Penrose, der Minister für wirtschaftliche Entwicklung und der Verantwortliche für Glücksspiel, erklärte, dass die ausländischen Unternehmen einen Vorteil haben, da sie auf den englischen Markt zugreifen können, ohne die gleichen Kosten wie die einheimischen zu zahlen.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino malta All rights reserved.